Garten aktuell

Gartenarbeiten im April und im Mai

Rasenpflege: Der Rasen beginnt nun ganz langsam zu wachsen und sollte vor dem ersten richtigen Wachstumsschub vertikutiert und/oder aerifiziert werden (Vertikutieren/Aerifizieren). Moos und Unkraut werden dadurch erheblich reduziert und der Boden somit belüftet. Nach diesen Arbeiten kann allenfalls gedüngt, nachgesät und entstandene Löcher mit Kies oder Sand gefüllt werden.
Ab dem Monat Mai wird der Rasen auf etwa 5cm Höhe gehalten. Wahrscheinlich muss wöchentlich gemäht müssen, um dieses Ziel zu erreichen. Der Rasenschnitt sollte wenn möglich entfernt werden, damit sich keine Filzschicht bildet. Diese würde die Wasser- und Luftzirkulation mindern. Regelmäßiges Mähen verhindert nebenbei Moos und Unkraut.

Pflanzen und säen: Bis etwa Mitte Mai ist immer noch die richtige Zeit um verschiedene Pflanz- und Saatarbeiten auszuführen. Diverse Sämereien kommen sogar noch weitaus später in den Boden.

Unkraut jäten: Das wenige Unkraut, das nun beginnt zu wachsen, sollte so früh wie möglich entfernt werden. Eine dauerhafte Maßnahme dagegen ist das Mulchen. Im Rasen muss die einjährige Hirse etwa ab dem dritten Blattstadium chemisch bekämpft werden. Vom Ausstechen wird abgeraten, da neue Löcher und somit Platz für anderes Unkraut entstehen.

Mulchen: Gute Zeit, um den offenen Boden zwischen den Pflanzen mit Rindenmulch zu bedecken. Denn noch ist kaum Unkraut in den Beeten und ein weiteres Aufkeimen wird dadurch vermindert oder sogar verhindert. Mulch ist auch deshalb empfehlenswert, weil er zusätzlich das Bodenklima reguliert. Mulchen kann man während dem ganzen Jahr.

Gräser schneiden: Ziergräser werden erst im Frühjahr geschnitten, weil ihr polsterartiges Laub einen natürlichen Frostschutz bildet. Das biologische Isoliermaterial ist nun aber überflüssig und kann 10cm über dem Boden abgeschnitten werden. So wird auch wieder Platz und Licht für die Neutriebe geschaffen.

Knollen pflanzen: Zum Beispiel Dahlien, deren Knollen im Keller überwintert wurden, kommen nun wieder in den Boden. Für neu gekaufte Knollen, trifft dies ebenfalls zu. Bei uns erhalten Sie derzeit Pflanzen wie Gladiolen, Freesien, Crocosmien, Ixia, Callas und vieles mehr.

Rosenschnitt: Falls nicht schon im März geschehen, ist jetzt auch noch Zeit.

Kübelpflanzen: Die Eisheiligen sind mit dem 15. Mai vorbei. Auch empfindliche Topfpflanzen, wie Fuchsien, Bougainvilleas und Lantanen können nun wieder ins Freie gestellt werden.

Sommerflor: Während den warmen Maitagen erscheinen auch Balkon und Terrasse mehr und mehr in frischer Farbenpracht. Kombinationen für alle Standorte und in allen Farbtönen können von unseren kompetenten Gärtnerinnen und Gärtnern individuell für Sie zusammengestellt werden. Lassen Sie sich von unserem einzigartigen Sortiment inspirieren und besuchen Sie unsere Gärtnerei.

Pflanzenschutz: Mit den wärmeren Tagen erwachen und vermehren sich vielerlei Schädlinge und die Entwicklung von Krankheiten setzt ebenfalls ein. Diverse Pflanzenschutzmittel und Dünger werden zielgerecht von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Sie ausgesucht.